Wie man einen Gemüsegarten in Innenräumen anlegt und pflegt: Wie macht man das?

Pflanzen Sie Ihre eigenen Kräuter, Gemüse und Früchte. Dies ist eine Idee, die derzeit viele Haushalte anspricht. Diese Idee wird jedoch sofort vergessen, wenn sie nicht genügend Platz im Freien haben. Aber es gibt eine Lösung oder, genauer gesagt, einen Weg, um dies zu erreichen, nämlich im Inneren des Hauses zu wachsen. In der Tat ist es durchaus möglich, einen eigenen Gemüsegarten im Haus anzulegen und anschließend zu pflegen.

Überlegen Sie sich den Standort Ihres Gemüsegartens genau: die Voraussetzung

Bevor Sie über die Anlage und natürlich die Pflege Ihres Gemüsegartens in Innenräumen nachdenken, sollten Sie sich zunächst über dessen Lage und Oberfläche Gedanken machen. In diesem Zusammenhang kann der Gemüsegarten je nach Art der Anlage im Wohnzimmer, in der Küche oder auf dem Balkon angelegt werden. In jedem Fall ist es am besten, einen gut belüfteten Ort zu wählen, einen Raum, der dem natürlichen Licht ausgesetzt ist, usw. Letzteres ist für das gute Wachstum von Pflanzen und Gemüse notwendig. Bitte nehmen Sie sich übrigens auch die Zeit, um zu überprüfen, ob Ihr Gemüsegarten so nahe wie möglich an einer Bewässerungsstelle liegt, um seine Pflege, d.h. sein tägliches Gießen, zu erleichtern.

Die Wahl des richtigen Behälters, ein wesentlicher Schritt

Da Sie nun wissen, wo in Ihrem Haus Ihr Gemüsegarten angelegt werden soll, ist es wichtig, den idealen Behältertyp für diese Art der Gartenarbeit oder des Anbaus zu wählen. Dazu müssen die Behälter sortiert werden, wobei vor allem die Pflanzen berücksichtigt werden, die man darin anbauen möchte. So werden Sie beispielsweise aufgefordert, Pflanzgefäße, Erdtöpfe oder Pflanzkübel entsprechend der Art der Pflanzen und ihrer Größe auszuwählen. Darüber hinaus wäre es auch am besten, Behälter mit einigen Löchern im Boden zu wählen. Das Ziel ist es, die Pflanzen unter den besten Bedingungen zu entwässern. Außerdem sollten Sie nicht vergessen, dass Sie mit Untertassen leicht überschüssiges Wasser auffangen können. Letzteres ist einer der wesentlichen Schritte bei der Pflege Ihres Hausgartens.

Der Anbau Ihres Gemüsegartens im Haus, der letzte Schritt

Wenn Sie Ihren eigenen Gemüsegarten anlegen, haben Sie die Wahl, entweder Ihre eigenen Setzlinge selbst auszusäen oder gebrauchsfertige Topfpflanzen von Ihrem Gärtner zu kaufen. Danach sollten Sie für Ihren Gemüsegarten nur noch Blumenerde verwenden. Um eine bessere Entwässerung zu gewährleisten, ist es ratsam, eine dicke Schicht Kies oder Ton auf den Boden Ihrer Behälter zu legen. Vergessen Sie nicht, Ihre Pflanzungen mit Dünger zu düngen, um ihre Entwicklung zu fördern. Die Häufigkeit der Bewässerung hängt von der Art Ihrer Pflanzen und dem Standort Ihres Gemüsegartens in der Halle ab. Vergessen Sie schließlich nicht, Ihre Kulturen regelmäßig zu überwachen, um das Vorhandensein von Schädlingen und Pflanzen zu vermeiden, die ihr Wachstum behindern könnten.

 

Bakterien und Mikroben: Wie reinigen Sie Ihr Handy, Ihren Tablet-PC oder Ihren PC effektiv?
Vlies ist die trendige Tapete!